Am 30. Juni 2017 fand eine groß angelegte Übung mit den Feuerwehren der „Alarmstufe 2“ in der Ortschaft Oberhub statt.

Übungsannahme war ein Brand eines landwirtschaftlichen Objektes, wobei mehrere Personen als vermisst galten. Aufgabe der Atemschutztrupps war es, die „Übungsopfer“aus ihrer misslichen Lage im Wirtschaftstrakt zu retten und ins Freie zu bringen sowie die Brandbekämpfung durchzuführen. Ebenfalls wurde eine Brandausbreitung im Außenbereich durch 2 Rohre verhindert.

Erschwerend war die Wasserknappheit. Mittels Tanklöschfahrzeugen und  einer 1,2 km langen Zubringleitung vom Löschteich in Mannsdorf konnte die Wasserversorgung bewerkstelligt werden.

An der Übung beteiligten sich neben unserer Feuerwehr die Feuerwehren Aschach, Eferding, Haizing, Hartkirchen, Hilkering/Hachlham, Öd in Bergen und St. Agatha mit insgesamt 70 Mitgliedern.

Ein großes Dankeschön gilt der Familie Weißhäupl, die uns ihren Hof als Übungsobjekt zur Verfügung gestellt und die anschließende Jause gespendet hat.

Kategorien: Ausbildung

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.