Mit einer Schulung über Psychologie im Einsatzdienst und Stressverarbeitung nach belastenden Einsätzen begann das neue Übungsjahr 2016.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr gehen tagtäglich mit dem Leid und der Not vieler Menschen um. In den vergangenen Jahren ist das Bewusstsein dafür sehr gewachsen, dass Feuerwehrleute im Einsatz nicht nur feuerwehrtechnische Aufgaben haben, sondern auch die psychologische Betreuung der Patienten sowie der Angehörigen einen wichtigen Bestandteil des Einsatzdienstes darstellt. Michael Pfaffenbichler vom Roten Kreuz Hartkirchen brachte uns die Grundlagen der psychischen Betreuung näher und informierte uns über die grundsätzlichen Ziele der Patientenbetreuung. Mit vielen interessanten Beispielen aus seiner langjährigen Praxis als Rettungssanitäter und Mitarbeiter des Krisen-Interventions-Teams veranschaulichte er die Thematik besonders gut.

Ein weiterer Schulungsinhalt war die persönliche Verarbeitung der Einsatzkräfte von belastenden Einsätzen, den uns unser Feuerwehrkurat Tobias Almer, der auch kürzlich die SvE-Ausbildung („Stressverarbeitung nach belastenden Einsätzen“) an der Oö. Landes-Feuerwehrschule absolvierte, vermittelte. Bei besonders schwierigen Einsätzen, die über das „normale Maß“ hinausgehen oder die persönlich sehr betroffen machen, können mitunter unterschiedliche Stressreaktionen auftreten. Diese können verhindert oder gemildert bzw. aufgearbeitet werden, wenn eine kompetente Stressverarbeitung nach belastenden Einsätzen stattfindet. Tobias ist hier besonders darauf eingegangen, welche Stressreaktionen auftreten können und wie man sie bei sich selbst bzw. bei einem Kameraden erkennen kann und welche Hilfe für die Einsatzkräfte nach belastenden Ereignissen in Anspruch genommen werden kann.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei Tobias Almer und Michael Pfaffenbichler für die professionelle Aufbereitung dieser wichtigen, aber oft vernachlässigten Thematik herzlich bedanken und freuen uns, dass nun auch in unseren Reihen einige Kameraden gut über diese Materie informiert sind.

Kategorien: Ausbildung

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.