Am 15. August 2020 um 22:54 Uhr wurde die Feuerwehr Haibach gemeinsam mit vier weiteren Feuerwehren zu einer Personenrettung auf die Donau alarmiert.

Die Donau wurde sofort mittels A-Boot abgesucht, die anderen Fahrzeuge suchten vom Radweg aus mittels Suchscheinwerfer nach der vermeintlich vermissten Person. 

Aufgrund weiterer Informationen wurden durch die Landeswarnzentrale zwei weitere Feuerwehren zum Einsatz dazu alarmiert, welche dann die Donau weiter Strom abwärts absuchten. 

Kurz vor Mitternacht wurde zur Unterstützung ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera alarmiert. 

Um 2:15 Uhr wurde der Einsatz abgebrochen da keine Person gefunden wurde. Letzten Endes war um 3:00 Uhr die gesamte Mannschaft wieder eingerückt.

Im Einsatz standen 20 Mann mit RLF, KLF-L, A-Boot und KDOF, diese konnten nach 4 Stunden wieder einrücken.

Einsatzleitung: FF Niederkappel

©Fotos von laumat.at

Kategorien: Einsätze

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.