Nach einer längeren Einsatzpause wurden wir am 02. Oktober um 14:09 Uhr von der Landeswarnzentrale zu einer Fahrzeugbergung alarmiert.

Aus unbekannter Ursache kam ein Fahrzeuglenker auf der B130 kurz vor Schlögen von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrzeuglenker und weitere Insassen konnten sich unverletzt aus dem demolierten Fahrzeug befreien und wurden bei unserem Eintreffen bereits vom Rettungspersonal betreut.

Unsere Aufgabe war es den verunfallten PKW aus dem unwegsamen Gelände zu bergen. Mithilfe der Seilwinde des Rüstlöschfahrzeuges und mit Unterstützung eines Teleskopladers konnte nach kurzer Zeit das Wrack auf einem Ausweichplatz abgestellt werden.

Im Einsatz standen 12 Mann mit 2 Fahrzeugen unter der Einsatzleitung von HBI Josef Ratzenböck.

Kategorien: Einsätze

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.