Am Samstag, 08. Februar 2020 fand im Gasthaus „Hoamat“ die jährliche Jahresvollversammlung unserer Feuerwehr statt.

Kommandant Josef Ratzenböck konnte neben 50 Mitgliedern auch einige Ehrengäste begrüßen, darunter Bürgermeister Franz Straßl, Bezirksfeuerwehrkommandant Thomas Pichler, vom Roten Roten Kreuz Hartkirchen Ortsstellenleiter Stv. Reinhard Hinterberger und von der Polizei Aschach Postenkommandant Christian Kraml.

Nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit trug Schriftführer Siegfrid Auinger den Tätigkeitsbericht über das abgelaufene Jahr vor. 73 Einsätze (3 Brand- und 70 Technische Einsätze) gab es 2019 zu bewältigen. Das Einsatzspektrum reichte von Bränden über  Fahrzeugbergungen bis hin zu Unwettereinsätzen. Sehr erfreulich war es, dass wir im vergangenen Jahr zu keinem Verkehrsunfall alarmiert worden sind!

Insgesamt leisteten die Kameraden ca. 807 Einsatzstunden. Besonders zu erwähnen sind die übrigen Tätigkeiten im Feuerwehrwesen. Hier ergaben alle Arbeiten, Tätigkeiten, Schulungen, Übungen und sonstige Arbeiten unserer Kameraden zusammengerechnet (ohne Einsätze) erfasste 8.826 Stunden. In Summe wurden also 9.633 Stunden im Dienste der Allgemeinheit und am Nächsten geleistet.
Ein besonderer Schwerpunkt bei den Einsätzen waren im abgelaufenen Jahr  Unwettereinsätze welche mit 329 Einsatzstunden entfielen.

Zugskommandant Mario Leidinger und Florian Lackner sprachen in deren Bericht über die Ausbildung im vergangen Jahr. Insgesamt wurden 2.664 Stunden für Übungen/Schulungen22 Teilnahmen bei Lehrgängen und Weiterbildungsveranstaltungen aufgewendet.

Sie bedankten sich für die hohe Ausbildungsbereitschaft und bei allen, die Übungen vorbereiten und gestalten sowie für die Teilnahme bei Leistungsprüfungen und -bewerben.

Jugendbetreuer Martin Straßl informierte die Anwesenden über die Aktivitäten der Feuerwehrjugend, wo wieder viele Stunden für Übungen, Bewerbsvorbereitungen, Wissenstest, Ausflüge und Friedenslichtaktion aufgewendet wurden. Die Jugendgruppe umfasst derzeit 14 Mitglieder.

Nach den Berichten wurden die Angelobungen/Beförderungen/Ehrungen durchgeführt:

Angelobung Feuerwehrjugend: Melina Angert, Lisa Breinbauer, Judith Raab

Angelobung zur Probe- Feuerwehrfrau: Lydia Bayer

Beförderung zum Oberfeuerwehrmann:Thomas Nürnberger, Dominik Weißhäupl, Simon Weißhäupl

Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann: Julian Gaisbauer, Christoph Pointner, Eric Pusch, David Weißhäupl, Marco Weißhäupl

Beförderung zum Oberlöschmeister: Martin Pointner 

Ernennung zum Hauptbrandmeister (Jugendbetreuer): Martin Straßl

Auszeichnungen:

Bezirks- Verdienstmedaille in Bronze: Florian Lackner

Bei den Grußworten der Ehrengäste wurde vor allem der Jugendarbeit sowie für die gute Zusammenarbeit bei Übungen und Einsätzen gedankt. 

Nach dem Punkt Allfälliges beendete Kommandant Josef Ratzenböck die Vollversammlung mit dem Leitspruch der Feuerwehr „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.