Thema der Monatsübung am 3. Juni 2016 war die Menschenrettung nach Verkehrsunfällen.

Zuerst wurden in einem theoretischen Vortrag die sogenannten Standardeinsatzregeln zur Abarbeitung eines Verkehrsunfalls vermittelt. Danach setzten wir die Theorie gleich in 2 Stationen in die Praxis um.

Station 1: Hier beschäftigten wir uns mit den Basistechniken (richtige Schnitt- und Spreiztechniken) mit dem hydraulischen Rettungsgerät zur Befreiung von eingeklemmten Personen aus Fahrzeugen.

Station 2: Bei dieser Station machten wir uns Gedanken über die Vorgehensweise bei speziellen Lagen von Fahrzeugen (Seitenlage, Dachlage, …) sowie über alternative Gerätschaften und Techniken, falls das hydraulische Rettungsgerät an die Einsatzgrenze kommt. Speziell wurde hier mit den neuen Gerätschaften (Säbelsäge und Halligan-Tool), welche uns seit kurzer Zeit zur Vefügung stehen, geübt, um diese auch richtig und effizient einsetzen zu können.

Kategorien: Ausbildung

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.