Zu einer Fahrzeugbergung wurde die Feuerwehr Haibach am 20.02. um 08.37 Uhr von der Landeswarnzentrale alarmiert.

Beim Eintreffen am Einsatzort hing ein neuer Kleinbus über einer Böschung in Schräglage. Davor stand der Autotransporter, dessen Aufleger ebenfalls in Schräglage stand, und lies sich nicht mehr selbstständig befreien.

Nach Rücksprache mit der Transportfirma führten wir die Fahrzeugbergung durch. Mit der Seilwinde des Rüstlöschfahrzeuges wurde zuerst der PKW aus seiner misslichen Lage befreit. Dieser musste dazu mittels Greifzug gegen ein weiteres Abrutschen in das Bachbett gesichert werden.

Anschließend wurde der Autotransporter mit der Seilwinde unterstützend wieder auf festen Untergrund gezogen, dabei mussten vorher mehrere Äste von einem Baum entfernt werden, um nicht größere Schäden an dem Neuwagen anzurichten.

Einsatzende: 10.50 Uhr

Im Einsatz standen 18 Mann mit 2 Fahrzeugen. Einsatzleiter: BI Mario Leidinger

Kategorien: Einsätze

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.