„Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall“ war der Alarmierungsgrund am 21.02.2014 um 11.28 Uhr.

Ein PKW-Lenker geriet auf der B 130, KM 15,4 ins Schleudern, rammte einen Telefonmasten und kam neben der Fahrbahn in einer Wiese zum Stehen. Er erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Erstversorgung von der Rettung in ein Krankenhaus gebracht.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde das Unfallwrack mit der Seilwinde des RLF zum Abschleppen vorbereitet und die Fahrbahn gereinigt.

Im Einsatz standen 13 Mann mit RLF und LFB bis 12.10 Uhr.

Einsatzleiter: HBI Josef Ratzenböck

Kategorien: Einsätze

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.