2. Bericht zum laufenden Hochwassereinsatz am 02.-03. Juni 2013

Die Feuerwehr Haibach wurde aufgrund des Hochwassers auf der Donau am Sonntag den 02. Juni um 23:43 Uhr zum Einsatz nach Schlögen alarmiert.

Aufgrund des weiter steigenden Pegels der Donau wurden Sandsäcke und Sand zum Abdichten organisiert um das Objekt Hotel Donauschlinge vor dem Hochwasser zu schützen.

 Da der Pegel stetig steigt konzentrierte sich die Feuerwehr Haibach den Schaden auf das Objekt möglichst gering zu halten.

Ein Teil der Einsatzkräfte war damit beschäftigt die Boote im Hafen zu sichern.

Die Feuerwehr Haibach war mit 30 Personen sowie die FF Stroheim, FF St. Marienkirchen, FF Oed in Berger in unserem Einsatzgebiet im Hochwassereinsatz.

Derzeit ist ein Einsatzende noch nicht abschätzbar

Die Wasserstände an den Vorhersagepegeln in Oberösterreich an Inn und Donau steigen stetig weiter an. Erst für heute Nachmittag ist ein Höhepunkt der Pegelstände prognostiziert.
Folgende Hochwasserscheitel werden erreicht: Schärding heute Nacht mit 1050 cm, Linz Mittag mit 900cm, Mauthausen mit 920cm morgen Nachmittag und Grein am 04.06. in der früh mit 1500cm (Quelle Hydrografischer Dienst)

Kategorien: Einsätze

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.