9 Feuerwehren aus der Umgebung übten am Samstag 02. März, nachmittags im Hotel Donauschlinge in Schlögen.

Übungsannahme war ein Zimmerbrand mit massiver Rauchentwicklung. Da mit mehreren eingeschlossenen Hotelgästen zu rechnen war, lies Einsatzleiter OBI Stefan Dieplinger während der Anfahrt die Feuerwehren der Alarmstufe 2 (Aschach, Eferding, Haizing, Hartkirchen, Hilkering/Hachlham, Öd in Bergen und St. Agatha) sowie die Teleskopmastbühne der Feuerwehr Engelhartszell nachalarmieren.

Nach der Lageerkundung durch den Einsatzleiter begannen die Atemschutztrupps sofort mit der Personenrettung im Inneren des Gebäudes. Die nacheinander eintreffenden Feuerwehren wurden den einzelnen Abschnitten zugeteilt . Mit den Hubgeräten der Feuerwehren Eferding und Engelhartszell sowie mit Schiebeleitern wurden die eingeschlossenen und die an den Balkonen befindlichen Hotelgäste gerettet.

Mit den Tanklöschfahrzeugen sowie die Wasserentnahme von den Tragkraftspritzen aus der nahen Donau wurde die Brandbekämpfung von aussen sicher gestellt.

Insgesamt befreiten die Feuerwehren 30 Personen aus dem Gebäude und brachten diese zum Sammelplatz wo sie der Rettung zur Erstversorung übergeben wurden. 5 Personen erlitten schwerere Verletzungen. 

Insgesamt nahmen 80 Feuerwehrmitglieder mit 13 Fahrzeugen sowie das Rote Kreuz Hartkirchen und Eferding mit 2 Fahrzeugen und 6 Sanitätern an der Übung teil.

Ein herzlicher Dank gilt den „freiwilligen Opfern“ die sich bereit erklärt haben an der Übung teilzunehmen um die Übung so realitätsnahe wie möglich abzuhalten.

Kategorien: Ausbildung

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.