Ins Waldviertel ging der heurige Ausflug der Feuerwehr Haibach von 13. – 14.07.

Von Haibach aus fuhren wir nach Linz, weiter auf der Autobahn nach Amstetten wo wir unsere Jause vertilgten. Anschließend ging die Fahrt über Grein entlang des Strudengaues nach Roggenreith wo wir eine Whiskybrennerei besichtigen. Im Whiskykeller wurde zum Abschluss noch eine edles Tröfchen verkostet.

Nach dem Mittagessen ging die Fahrt weiter nach Ottenschlag zum Mohnhof. „Mohn schauen und erleben mit allen Sinnen“ war das Motto bei diesem Betrieb, wo uns viel Interessantes über diese vielseitige Pflanze erzählt wurde.

In einem Gasthof in Groß Gerungs verbrachten wir die Nacht. Nach einem ausgiebigen Frühstück fuhren wir am nächsten Morgen nach Weitra. Bei einem geführten Stadtrundgang erfuhren wir Wissenswertes über die älteste Braustadt Österreichs.

Am Nachmittag fuhren wir mit der Waldviertler Schmalspurbahn weiter nach Abschlag ins Fassldorf. Nach einem kurzen Zwischenstopp ging die Fahrt zu einer Papiermühle in Bad Großpertholz. In der einzigen Papiermühle Mitteleuropas wird heute noch handgeschöpftes Bütenpapier erzeugt. Beim Schauschöpfen durfte jeder selbst Hand anlegen und sein eigenes Papier gestalten.

in einem Gashaus nahe Neumarkt lies man die 2-Tagesfahrt gemütlich ausklingen.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.