Zu einer Tierrettung mit dem Alarmtext: „Kuh in Jauchegrube, Schlögenleiten 1“ wurde die Feuerwehr Haibach am 19. Dezember 2009 um 09.08 Uhr alarmiert.

Am Einsatzort eingetroffen bot sich für den Einsatzleiter HBI Josef Ratzenböck folgende Lage: Eine Kuh riss sich bei der Klauenpflege los, durchstieß den Zaun und stürzte ca. 4 Meter tief in die offene Jauchegrube.

Der Besitzer (EHBI Johann Schmaranzer) und ein weiterer Feuerwehrkamerad (AW Siegfried Auinger) rüsteten sich mit Wathosen aus um in die Jauchegrube einsteigen zu können.

Mittels Hebebändern, Rundschlingen sowie einem angeforderten Bagger (Fa. Christian Pointner) konnte die Kuh so erfolgreich aus der Jauchegrube gehoben werden und überstand ihren „ungewollten Ausflug“ ohne gröbere Verletzungen.

Einsatzdauer: 1 Stunde 24 Minuten
Mannschaftsstärke: 19 Mann
Einsatzleiter: HBI Josef Ratzenböck

Kategorien: Einsätze

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.