Nach fast genau 2 Jahren kam es am 29. November 2008 in Haibach erneut zu einer THL(Technische Hilfe Leistungsabzeichen) Abnahme.


Der Feuerwehr Haibach gelang es heuer erstmals eine Silber Gruppe zu stellen, weiters konnten auch neue Kameraden dazu ermuntert werden sich den Anforderungen des THLs in Bronze zu stellen!
Bei diesem Bewerb wird die genaue Kenntnis des Lagerortes der am Feuerwehrfahrzeug mitgeführten Einsatzgeräte überprüft
(max. 1 Handbreite Abweichung als Toleranz) bzw. ist die Bewältigung eines fiktiv angenommenen Unfallgeschehens zu demonstrieren.
Dabei ist neben der Absicherung der Unfallstelle, dem Aufbau der Beleuchtung und des notwendigen Brandschutzes auch der bei Unfällen oft so wichtige hydraulische Rettungssatz in Stellung zu bringen.
All diese Maßnahmen müssen innerhalb einer Sollzeit von 130 bis 160 Sekunden durchgeführt werden, um die Prüfung zu bestehen.

Die Leistungsprüfung wurde vom Bewerterteam des Bezirksfeuerwehrkommandos Eferding abgenommen.

Dank der guten Vorbereitung, die von Kommandant HBI Ratzenböck Josef geleitet wurde, bestanden alle Bewerber die Prüfungen!

Das THL in Bronze haben bestanden:

OFM Andreas Ettinger
FM Mayrhofer Manuel
PFM Armin Zahiti

Das THL in Silber haben bestanden:

AW Siegfried Auinger
HFM Christian Bräuer
BI Josef Dieplinger
HFM Mario Dieplinger
HBM Stefan Dieplinger
OBI Franz Dobler
LM Markus Habringer
OFM Mario Leidinger
HBI Josef Ratzenböck

Bei der anschließenden feierlichen Übergabe der Leistungsabzeichen war natürlich auch Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Hermann Sandmeier anwesend, wobei wiederum auf die Sinnhaftigkeit bzw. auf die zahlreichen Trainingsstunden zu diesem Bewerb hingewiesen wurde, die schlussendlich in einer raschen und effizienten Hilfeleistung verunfallter Personen münden und so einen wertvollen Beitrag in der Ausbildung darstellen.

Bericht: AW Siegfried Auinger

Kategorien: Ausbildung

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.