Per Sirene und Pager wurde die FF. Haibach am 07. November um 18.50 Uhr vom Landesfeuerwehrkommando alarmiert.

Der Einsatzbefehl lautete: „Ölspur von der Kreuzung Sieberstal in Richtung Haibach!“ Nachdem die Straße durch die Feuerwehr abgefahren wurde, konnte trotz intensiver Suche keine Ölspur gesichtet werden, deshalb hielt Einsatzleiter HBI Ratzenböck Rückruf mit der Landeswarnzentrale. Die Bediensteten versuchten den Anrufer der die Ölspur meldete zu erreichen. Vergebens, dieser hatte sein Handy ausgeschaltet. Daraufhin rückte die FF Haibach wieder ein.

 

 

Kategorien: Einsätze

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.