Nach einer längeren Einsatzpause wurden die Feuerwehrmänner um 05.45 Uhr mit Sirene und Pager aus den Betten gerissen. „Einsatz für die Feuerwehr Haibach: Verkehrsunfall auf der Nibelungen Bundesstrasse, Fahrtrichtung Aschach, genaueres ist nicht bekannt“ hieß der Einsatzbefehl.

20 Mann rückten mit TLF, LF-B und KDO-F zum Einsatzort aus.
An der Unfallstelle angekommen bot sich Einsatzleiter HBI Ratzenböck Josef folgendes Bild: „Ein PKW kam von der Fahrbahn ab und prallte mit der Fahrerseite in ein Brückengeländer.“ Der Fahrzeuglenker wurde unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung ins Krankenhaus Grieskirchen eingeliefert. Der Fahrer hatte noch Glück im Unglück! Das Geländer bohrte sich bei der Karambolage in die A-Säule des PKW und verfehlte den Lenker nur knapp.
Nachdem das Unfallwrack durch eine Abschleppfirma entfernt wurde, musste noch ausgelaufenes ÖL gebunden und die Fahrbahn gesäubert werden.
Die Aufräumarbeiten konnten um 07.00 Uhr beendet werden.

Kategorien: Einsätze

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.